DVB-T Standardtechnik

 +++ Herzlich willkommen auf unserer Webseite +++

Ingenieurbüro für TV-Kommunikationstechnik
Startseite Anlagenplanung Leasing- / Kaufanlage Wartungsverträge Sonderfall DVB-T Kontakt Suchen

 

 

 

 

 

 

Besondere Kennzeichen dieser Art der Programmversorgung.

 

DVB-T (das sog. Überallfernsehen) löste das alte Antennenfernsehen (analoge terrestrische TV-Übertragung) in Deutschland ab. Die Programmvielfalt schwankt in Bayern regional bedingt zwischen 8 bis 24 TV-Programme, was zweifelsfrei zu mehr Programmvielfalt in den Ballungsgebieten geführt hat. Im Gegenzug wurde die ehemals flächendeckende terrestrische TV-Versorgung aufgegeben. Die Signalqualität der DVB-T-Sender ist örtlich sehr unterschiedlich. Sie sind nicht nur in den Randbezirken der Städte, sondern auch in den engen Häuserschluchten der alten Stadtzentren sehr störungsbehaftet. Demnach kann niemand sicher Voraussagen, ob der störungsfreie Programmempfang mit einer Zimmerantenne möglich ist. Lediglich die auf DVB-T aufgerüstete Hausantenne bietet deutlich mehr Empfangsqualität. Problematisch war die Abschaltung der RTL-Programme in Nürnberg und München. Dadurch hat DVB-T deutlich an Attraktivität verloren. Auch der Empfang von HD-Programmmen ist bis auf einige "Feldversuche" praktisch nicht möglich. im nachfolgendem Bild ist so eine Anlage schematisch dargestellt.

 

Schematische Darstellung einer DVB-T-Anlage (für den terrestrischen TV- und Radioempfang)

 
Terrestrische Radio- u. DVB-T-Antenne  
Erdung der terrestrischen Antenne

Antennenverstärker

4-fach Verteiler/Splitter
Hausverteilnetz in Baumnetzstruktur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Programmvielfalt bei DVB-T-Anlagen lässt sich mit Hilfe von COFDM-Kassetten um bis zu 20 TV-Sender erweitern. Via Satelliten werden die Programme in den COFDM-Kassetten von SAT- in DVB-T-Programme umgewandelt und ins Hausverteilnetz eingespeist. In städtischen Ballungszentren kann so eine Programmvielfalt von über 40 TV-Programmen ermöglicht werden. Im nachfolgendem Bild ist so eine Anlage schematische dargestellt.

 

Schematische Darstellung einer DVB-T-Anlage mit zusätzlicher Programmerweiterung mittels DVB-T-Aufbereitung von Satellitenprogrammen

 
Terrestrische Radio- u. DVB-T-Antenne  
Parabolantenne zum Empfang von Astra 19°-Programmen

Erdung der terrestrischen Antenne

die vier Ableitungen für die Programmsignale von Astra 19°
Kabelstrang zur Weiterleitung der terrestrischen TV- und Radioprogramme

Kanalaufbereitung zur Umsetzung der SAT-Programme (QPSK) in DVB-T-Sender (COFDM),    

     hier im Beispiel wird die maximale Kapazität von 20 zusätzlichen DVB-T-Programmen eingespeist.

Das SAT-Universalrelais führt die umgesetzten DVB-T-Programme mit den terrestrischen Radio-

     und DVB-T-Programmen zusammen

4-fach Verteiler/Splitter
Hausverteilnetz in Baumnetzstruktur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allerdings sind die COFDM-Kassetten sehr teuer sein. So eine Twin-Kassette (Kassette für zwei Programmtransponder) kostet zwischen 1.200 – 1.400 € inkl. MwSt. Mit ihr lassen sich nur 8 – 10 TV-Programme von bis zu zwei Satellitentransponder in DVB-T-Sender umsetzen. Fazit, die Programmversorgung ist weder zukunftsorientiert, da weder HD-, noch 3D-, oder Ultra HD- Sender auch in nächster Zukunft angeboten werden. Noch gibt es eine Gewähr dafür, dass sich nicht noch weitere attraktive Programmanbieter vom DVB-T verabschieden. Zudem ist auch noch eine Programmerweiterung sehr teuer und ihre maximale Anzahl an TV-Sendern sehr stark eingeschränkt.

 

DVB-T Programmübersicht für den Großraum München   DVB-T Programmübersicht für den Großraum Nürnberg
(Nur mit DVB-T-Receiver empfangbar)   (Nur mit DVB-T-Receiver empfangbar)
Nr. Sendername Inhalte Kanal / Frequenz   Nr. Sendername Inhalte Kanal / Frequenz
1 Sat.1 Gold Unterhaltung Kanal 34, UHF IV (578 MHz)   1 ZDF Unterhaltung Kanal 34, UHF IV (578 MHz)
2 Tele 5 Unterhaltung   2 3sat Kultur
3 ProSieben MAXX Unterhaltung   3 KI.KA            (06:00 - 21:00 Uhr) Kinder
4 DMAX Information   4 zdf_neo        (21:00 - 06:00 Uhr) Unterhaltung
5 ZDF Unterhaltung Kanal 35, UHF IV (586 MHz)   5 ZDF Infokanal Information
6 3sat Kultur   6 Bayerisches Fernsehen Nord Regional Kanal 47, UHF V (682 MHz)
7 KIKA             (06:00 - 21:00 Uhr) Kinder   7 BR alpha Information
8 zdf_neo        (21:00 - 06:00 Uhr) Unterhaltung   8 mdr Fernsehen (Thüringen) Regional
9 ZDF Infokanal Information   9 hr-fernsehen Regional
10 Sat.1 (Bayern) Unterhaltung Kanal 48, UHF V (690 MHz)   10 Sat.1 (Bayern) Unterhaltung Kanal 52, UHF V (722 MHz)
11 ProSieben Unterhaltung   11 ProSieben Unterhaltung
12 Kabel Eins Unterhaltung   12 Kabel Eins Unterhaltung
13 N24 Nachrichten   13 N24 Nachrichten
14 HSE 24 Shopping Kanal 52, UHF V (722 MHz)   14 ARD Unterhaltung Kanal 55, UHF V (746 MHz)
15 münchen.tv Regional   15 Phoenix Nachrichten
16 sixx Unterhaltung   16 arte Kultur
17 ManouLenz Frauen-Werbekanal   17 EinsPlus Information
18 ARD Unterhaltung Kanal 54, UHF V (738 MHz)   18 Franken TV Regional Kanal 60, UHF V (786 MHz)
19 Phoenix Nachrichten   19 Sixx Unterhaltung
20 arte Kultur   20 ManouLenz Frauen-Werbekanal
21 EinsPlus Information            
22 Bayerisches Fernsehen Nord Regional Kanal 56, UHF V (754 MHz)            
23 BR alpha Information            
24 tageschau 24 Information            
25 SWR Fernsehen BW Regional